15 Jahre 1. Essener Damenelferrat e.V.
Was geschah in dieser Zeit?

Der 1 . Essener Damenelferrat e.V., auch genannt EDE-Girls, ist der einzige eingetragene Essener Karnevalverein der ausschließlich aus Frauen besteht. Wir haben 18 Mitglieder und möchten auch in Zukunft kein Verein mit vielen Mitgliedern werden, da für uns die Gemeinschaft und Freundschaft innerhalb unserer Gesellschaft groß geschrieben wird.

Wie alles begann?

Wenn man an die Anfänge der Vereinsgeschichte denkt, haben wir es schon richtig weit gebracht.

Mit unserem ersten offiziellen Auftritt bei der Ritterkürung 1994 wurden wir als „Patenkinder“ der Ritter des Frohsinns begrüßt. Im Januar 1995 sind wir dann erstmalig bei der Prinzeninthronisierung einmarschiert. Zahlreiche Karnevalsveranstaltungen haben wir in den darauf folgenden Monaten besucht, bei denen man uns liebevoll in die Sitten des Essener Karnevals einführte.
Der Höhepunkt unserer ersten Session 1994/1995 endete mit dem Rosenmontagsumzug. Durch
Sponsoren hatte sich der Traum vom eigenen Wagen innerhalb von nur 4 Monaten verwirklicht.

Die Session war zu Ende. Was nun?

In den Medien wurde positiv über die neue Errungenschaft des Essener Karnevals berichtet, und man sprach uns verstärkt auf eine eigene Karnevalveranstaltung an. Im Frühjahr bildete man eine Arbeitsgemeinschaft, die für unsere 1. EDE-Party verantwortlich war. Nach monatelangen Arbeiten und Bemühungen um die neue Materie, stellten die EDE-Girls ihre erste Veranstaltung in der Margarethenhöhe auf die Beine unter dem Motto „Klein, temperamentvoll und fein steigt EDE ins närrische Treiben ein“.

Nach unserem Debüt, was wir mit ganzem Stolz behaupten können, war unsere Veranstaltung zu einem Highlight geworden. Wir hatten so viele Anfragen nach Eintrittskarten, dass der Festsaal der Margarethenhöhe zu klein für uns wurde und wir in den Essener Saalbau umziehen mussten.

In der darauf folgenden Session wurden wir eingetragener Verein „1. Essener Damenelferrat e.V.“

Im Jahr 1997 machten die EDE-Girls zusammen mit der „Essener Prinzengarde e.V.“ eine Gemeinschaftssitzung im Essener Saalbau.

In der Session 1997/1998 kam die Stadtprinzessin aus unseren Reihen. Prinzessin Assindia Roswitha I. machte sich als Repräsentantin der Stadt Essen vorzüglich. Wir waren mächtig stolz!!!

In der Session 1999/2000 feierten wir unser 1. Jubiläum, 5 Jahre EDE-Girls.
Zusammen mit den „Rittern des Frohsinns“, die ihr 40-jähriges Jubiläum hatten, fand eine Galasitzung im Essener Saalbau statt. Uns machte es mehr Lust auf ein richtiges karnevalistisches Jubiläum.

Im Jahr 2002 mussten wir erneut die Räumlichkeiten für unsere EDE-Partys wechseln, da die „gute alte Essener Stube“, der Saalbau, umgebaut wurde. Seit der Session 2002/2003 haben wir unser Domizil in der Orangerie im Grugapark. Hier fühlen wir uns sehr wohl und möchten noch viele tolle EDE-Partys feiern.

In der Session 2004/2005 stellte der 1. Essener Damenelferrat e.V. zum 2.ten Mal die Essener Stadtprinzessin. Prinzessin Assindia Nicole I. kehrte nach einer der kürzesten Sessionen der letzten Jahre
in den Schoß der EDE-Mädels zurück.

In der Session 2005/2006 feierte der 1. Essener Damenelferrat e.V. seine Volljährigkeit im Karneval mit dem
11-jährigen Jubiläum. Dieses haben wir natürlich mit einer donnernden EDE-Party und einem traditionellen Jubiläumsempfang gewürdigt.

Seit der Session 2006/2007 sind wir auch auf unserer Internetseite www.ede-girls.de präsent.

Die Session 2009/2010 haben ist jetzt beendet und wir sind mächtig stolz, dass wir seit 15 Jahren Freude und Frohsinn in den Essener Karneval bringen durften.

Die EDE-Girls wünschen dem Festkomitee Essener Karneval e.V. alles Gute zum 75-jährigen Jubiläum und weiterhin ein glückliches Händchen für die Belange des Essener Karnevals.

In diesem Sinn

„Glück auf“

1. Essener Damenelferrat e.V.
 


Copyright 2006 by EDE-Girls - Alle Rechte vorbehalten [Impressum]